Zu arm für Zeit im Ausland..

Hier findet ihr alles, was in die obigen Kategorien nicht reinpasst oder aber die INITIATIVE auslandszeit allgemein betrifft
Antworten
bertiflake
Beiträge: 1
Registriert: Sa Sep 24, 2016 1:34 pm

Zu arm für Zeit im Ausland..

Beitrag von bertiflake » Sa Sep 24, 2016 1:40 pm

Hallo, ich bin momentan in der Q3, mache also nächstes Jahr mein Abitur. Ich werde zu diesem Zeitpunkt zwanzig Jahre alt sein. Bis vor Kurzem dachte ich, dass ich mir sicher sei, danach sofort studieren zu gehen, mit der Begründung, dass ich schon so viel Zeit verschwendet habe. An meinem Alter sieht man ja, dass meine Schullaufbahn durch verschiedene Gründe sich um zwei Jahre verlängert hatte.. Nach begründeten Sorgen und Ratschlägen überlege ich jetzt jedoch, ob ich mir nicht doch mindestens ein paar Monate frei nehmen und Erfahrungen im Ausland sammeln sollte. Nach vierzehn Jahren Schule wäre das Studium auf einen Schlag vielleicht doch zu viel..
Ich hege auf jeden Fall die Sehnsucht nach der Ferne (dazu kommen auch weitere Faktoren, wieso ich meinem Leben für eine Zeit entfliehen möchte). Meine Sorgen drehen sich vor allem aber um das Geld. Da meine feste Freundin in dieser Zeit in Ausbildung ist, könnte sie mich nicht begleiten, wie auch immer und wo auch immer es hingehen sollte.
Bisher kenne ich folgende Optionen, ein Semester zu verreisen: ein Praktikum, AuPair (geht das kürzer als ein Jahr?), Backpacking, Couchsurfing. Doch bei den Optionen stelle ich mir jeweils die Fragen: wo werde ich leben? Wieviel Geld brauche ich dafür? Muss ich dabei Geld dazu verdienen?
Zu meiner Ausgangssituation: ich lebe momentan in einer Wohnung, die vom Jugendamt bereitgestellt worden ist. Ich bekomme Geld von derselben Institution zum leben, d.h. 400€ im Monat. Nicht besonders viel. Ich habe nicht einmal 1000€. Wenn ich mein Geld für meinen Führerschein plündere, habe ich etwas mehr als 2000€...
Kann ich es sofort vergessen, wenn ich so wenig Geld habe? Ich meine, Flüge nach Kanada oder sonst wo hin kosten schon die Hälfte, von dem was ich habe.. Ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt, denn ich drehe fast durch..

Liebste Grüße
Bertie

Dandei
Beiträge: 23
Registriert: Di Okt 20, 2015 8:07 pm
Wohnort: Emden

Re: Zu arm für Zeit im Ausland..

Beitrag von Dandei » Do Dez 29, 2016 2:13 pm

Ja das kenne ich als Student sehr gut, ich würde mir günstige Angebote suchen und vielleicht nicht in der Hauptreisezeit buchen.Da gibt es schon auch Angebote auch gerade für Schüler.
Glücklich ist der, der es zu schätzen weiß was Freundschaft bedeutet!

Jeannye
Beiträge: 29
Registriert: Sa Okt 17, 2015 10:37 pm
Wohnort: München

Re: Zu arm für Zeit im Ausland..

Beitrag von Jeannye » Sa Jan 14, 2017 12:44 pm

Es gibt auch noch Praktikas und Möglichkeiten im Ausland für kurze Zeit zu arbeiten.Oder ein freiwilliges soziales Jahr.
Wenn du Student bist kannst du dich vielleicht dort irgendwo erkundigen.
Vielleicht auch bei der Hochschüllervertretung.
Wir sind Gäste des Daseins, Reisende zwischen zwei Stationen. Wir müssen unsere Sicherheit in uns selbst suchen.

kchrissik
Beiträge: 12
Registriert: Do Okt 20, 2016 11:37 pm

Re: Zu arm für Zeit im Ausland..

Beitrag von kchrissik » Di Jan 17, 2017 4:46 am

Hallo Bertie,

Hast du denn schon eine Idee, in welches Land du reisen willst?

Günstig reisen kannst du zB in Südamerika oder Asien. Wenn du lieber in Länder, wie Kanada oder Neuseeland möchtest, musst du mit hohen Lebenshaltungskosten rechnen.

Erkundige dich doch auch mal über Working Holiday Visa. So ein Visum gibt dir die Möglichkeit in einem anderen Land zu arbeiten. Die beliebtesten Länder dafür sind Kanada, Neuseeland und Australien.

Ich lebe seit einem Jahr in Kanada und gebe im Durchschnitt 1000$ im Monat aus. Ich versuche zwar zu sparen, möchte aber auf manche Dinge nicht verzichten (zB gesundes Essen).


Je nachdem, wie lange du reisen willst, solltest du schon einen gewissen Puffer einsparen. ( das hängt natürlich wieder davon ab, in welches Land du reist und wie teuer die Flüge sind.)


Um ehrlich zu sein, mir wären 2000Euro zu wenig, um für ein paar Monate weit weg zu fliegen. Wenn du ein paar Monate ausserhalb der EU reist, musst du ja nicht nur die Flüge zahlen, sondern auch noch eine Auslandskrankenversicherung.

Warum versuchst du nicht erstmal innerhalb Europas zu reisen? Dann musst du keinen teuren Flug kaufen und Europa hat ein paar sehr schöne Ecken :)



Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.

Wenn du Fragen hast, schreib mir gerne! :)

AuslandLove
Beiträge: 31
Registriert: Fr Jun 30, 2017 12:07 pm

Re: Zu arm für Zeit im Ausland..

Beitrag von AuslandLove » Mo Jul 03, 2017 5:53 pm

Ja für die Zeit im Ausland muss man schon ordentlich Geld einplanen! Ganz günstig wird das ganze nicht! Aber am besten arbeitets du auch vor Ort..dann kann man gar nicht "zu arm"sein :)

Dandei
Beiträge: 23
Registriert: Di Okt 20, 2015 8:07 pm
Wohnort: Emden

Re: Zu arm für Zeit im Ausland..

Beitrag von Dandei » So Jul 16, 2017 2:34 pm

Einen Kurztrip kannst du dir bestimmt leisten, natürlich nicht gleich nach Australien, aber ein bisschen Malle würde es doch auch tun? Manchmal gibts Flüge um die 50 Euro. Einfach mal recherchieren.
Glücklich ist der, der es zu schätzen weiß was Freundschaft bedeutet!

Antworten